Monsieur Vitali

Jacqueline Surchat – Schweiz

Nach zehn Jahren Trauer und Einsamkeit beschliesst Berenice, eine schöne Witwe von sechzig Jahren, ihr Leben neu zu beginnen. Voll freudiger Erwartung geht sie in einen Teesalon, wo sie einen gewissen Monsieur Vitali treffen soll. Dort lernt sie einen Jungen kennen, der den Nachmittag mit ihr verbringen will. Berenice sagt zu, aber Monsieur Vitali geht ihr nicht aus dem Kopf…

Mit Magali Noëlsowie. Drehbuch: Patrizia Zohner, Jacqueline Surchat. Regieassistenz: Pupa Riva-Forni. Kameramann: Patrice Cologne, Kameraassistenz: Eric Stitzel. Beleuchtung: Mathieu Milhaud, Nil Henchoz, Cyril Pilet, Tonmeister: Martin Stricker. Musik: Bertrand Lemarchand. Mischung: Hans Künzi. Maske: Katrine Zingg. Ausstattung: Olivier Suter. Schnitt: Tania Stöcklin. Aufnahmeleitung: Mireille Taillens, Didier Humbert. Produktionsleitung: Colette Surchat, Olivier Talpain.

Eine Produktion der Thelma Film AG, ZĂĽrich, in Koproduktion mit SSR/SRG. Mit der UnterstĂĽtzung von Bundesamt fĂĽr Kultur, Sektion Film.

 

Film anschauen